StepStone-Gehaltsreport 2017: Was verdienen Fach- und Führungskräfte? – Branchen im Blick

Top- und Flop-Branchen wenn es um´s Gehalt geht

Es ist kein Geheimnis, dass Fach- und Führungskräfte je nach Branche ein entsprechend höheres oder auch niedrigeres Gehalt beziehen. Dennoch mangelt es manchmal an Gewissheit, was wo üblich ist. Erneut gibt der aktuelle StepStone Gehaltsreport 2017 für Fach- und Führungskräfte hier eine gute Orientierung.

Wer sich jemals gefragt hat, in welcher Branche die höchsten Gehälter für Fach- und Führungskräfte gezahlt werden: Es ist mit einem durchschnittlichen Bruttojahresgehalt von 68.214 Euro definitiv die Chemie und Erdöl verarbeitende Industrie. Sie führt die Liste an, dicht gefolgt von der Pharmabranche mit 67.675 Euro und der Luft- und Raumfahrt mit 67.578 Euro. Erst dann folgen Automotive, Banken und Telekommunikation im Top-10-Ranking der Branchen. 

Demgegenüber steht ebenfalls ein Top-10-Ranking der sogenannten „Flop-Branchen“, das vom Handwerk angeführt wird. Gerade einmal 37.625 Euro erhalten Fach- und Führungskräfte hier als durchschnittliches Bruttojahresgehalt. Auf Platz zwei folgt die Gastronomie/Hotellerie mit 39.091 Euro. Und tatsächlich liegt die Bildungsbranche mit 40.430 Euro auf Platz drei in dem Ranking. Ein Blick auf die Grafik verrät, welche Branchen sich im Mittelfeld befinden.


Beitrag teilen: