Erste Pressestimmen zur „Großen Contact Center-Gehaltsstudie 2017“

Die Ergebnisse der Studie sind veröffentlicht und erzeugen erste Resonanzen auf marketing-boerse.de, im CallCenter Profi, auf aquisa.de und im Blog des Marktforschungsinstituts Savvy Research GmbH.

marketing-boerse.de schreibt: „Contact Center Studie: Social Media spielt fast keine Rolle – Über die Hälfte sind Inbound-Calls. Branche wird personell von hoher Fluktuation, hohem Krankenstand und regionalen Unterschieden geprägt.“ - Hier geht´s zur Veröffentlichung.

Alexander Jünger auf callcenterprofi.de: „TGMC Management Consulting hat die "Große Contact Center-Gehaltsstudie 2017" veröffentlicht. Die Erhebung erscheint bereits zum achten Mal - in diesem Jahr allerdings unter neuem Namen und mit erweiterten Inhalten. Neben Entwicklungen im Bereich Gehalt und Vergütung wirft die vorliegende Studie ebenso einen Blick auf generelle Trends und Entwicklungen in Call und Contact Centern und gibt einen Überblick über Wege der Mitarbeitergewinnung, Zahlen zur Bewerberauswahl sowie zu Krankenquoten und Fluktuation.“ - Mehr erfahren Sie hier.

Christoph Pause auf aquisa.de: "Call-Center in Deutschland kämpfen mit niedriger Mitarbeiterzufriedenheit. Die überdurchschnittlich hohe Fluktuationsquote und der hohe Krankenstand seien ein klares Anzeichen dafür, heißt es in einer Studie der Personalberatung TGMC." Hier geht´s zur Veröffentlichung.

Aus dem Blog von Savvy Research GmbH: „Am Freitag durften wir einer tollen Veranstaltung beiwohnen und die Ergebnisse der Großen Contact Center Gehalts-Studie 2017 präsentieren. Dazu hatte die TGMC Management Consulting GmbH ins Gastwerk Hotel Hamburg eingeladen. Eingerahmt wurde die Studie durch gleich zwei exzellente Vorträge von Patrick Klingberg von der artaxo GmbH (Denkanstoß zur digitalen Interaktion und Ausblick in die digitale Zukunft).“ - Hier geht es zum Savvy-Blog.

Beitrag teilen: